HWK IN TUNESIEN

Qualifizierung von Kandidatinnen

Politisch und zivilgesellschaftlich engagierte Frauen werden parteiübergreifend auf eine Kandidatur in den nationalen, regionalen oder kommunalen Wahlen vorbereitet.

„Demokratie braucht Frauen“ startete im November 2012. In der zweiten Projektphase werden von Mai bis Dezember 2014 in den Fokuskommunen Sousse, El Kef und Sfax in Zusammenarbeit mit lokalen Partnerorganisationen diverse Aktionen zur Vorbereitung von weiblichen Kandidatinnen auf die nationalen, regionalen und kommunalen Wahlen durchgeführt.

 

Projektbestandteile

  • Regionale Kandidatinnenvorbereitung

In themenspezifischen Trainings werden politisch und zivilgesellschaftlich engagierte Frauen parteiübergreifend auf eine Kandidatur in den nationalen, regionalen oder kommunalen Wahlen vorbereitet. Die Themen der Trainings sind politische Kommunikation, Pressearbeit, und die Planung einer Wahlkampagne.

  • Bildung von Mentoring-Support-Gruppen

Die Kandidatinnen werden von einer Gruppe aus in Wirtschaft, Wissenschaft oder Politik erfahrenen tunesischen Mentorinnen begleitet. Jeder Support-Gruppe gehört eine deutsche „Regionalpatin“ an.

  • Nationale Abschlussveranstaltung

Im Rahmen der nationalen Abschlussveranstaltung präsentieren delegierte Kandidatinnen aus den Regionen gemeinsam mit der Mentorinnen-Support-Gruppe die Erfahrungen und Erfolge des Projekts und werfen einen Blick in die Zkunft der politischen Partizipation von Frauen in Tunesien.